Zucchetti mit Avocado-Walnuss-Soße

Zucchetti mit Avocado-Walnuss-Sosse
Anspruch: niedrige Schwierigkeitsstufe Zeit: 30 Minuten
Feelgood Fact: Schneller Fettabbau und Boost für das Immunsystem! Diese Mahlzeit ist durch die Zucchini und Avocado nicht nur reich an Vitaminen und Mineralien, Zucchini ist auch ein Lieferant für Ballaststoffe und hilft so den Blutzucker stabil zu halten und Fett abzubauen. Die Avocado und Nüsse liefern zudem gesunde ungesättigte Fette, sind reich an Antioxidantien und regulieren den Cholesterinspiegel.
Nach langem langem basteln an unserem Blog kann es nun endlich losgehen. Das Design ist langsam aber sicher fertig und jetzt kommen wir endlich zum wichtigsten Teil: den Rezepten. Heute geht es direkt mit einem unserer absoluten Lieblingsrezepte los, dass wir Euch nicht länger vorenthalten wollen: Zucchetti mit einer Avocado-Walnuss-Soße. Falls ihr Zucchetti noch nicht kennt, wird es spätestens jetzt höchste Zeit sie auszutesten. Wie der Name schon mit etwas Kreativität vermuten lässt, handelt es sich dabei um eine Art Spaghetti, die mit einem Spiralschäler aus Zucchini gehobelt werden und eignen sich somit wunderbar als Glutenfreier und kohlehydratarmer Nudelersatz, der sich mit allen möglichen Soßen kombinieren lässt. Ich muss gestehen, dass ich bevor ich sie das erste mal selbst gegessen habe nicht unbedingt überzeugt von der Idee eines Zucchini-Nudelersatzes war. Doch das milde Aroma, der Essspaß beim Aufrollen und die super schnelle Zubereitung haben mich blitzschnell umgestimmt! Da momentan auch meine Zucchinipflanzen im Garten jede Menge Früchte tragen, kann es also mindestens einmal pro Woche Zucchetti geben.

Einen kleinen Nachteil haben sie allerdings, und zwar, dass immer eine gewisse Menge weiches Fruchtfleisch aus der Mitte beim Schälen übrig bleibt. Dieses lässt sich jedoch wunderbar als Vorspeise zu Zucchinisuppe verarbeiten. Ein passendes Rezept folgt bald!

Auch die Soße ist durch die Avocado sehr lecker cremig und rundet das Rezept mit einem angenehm nussigen Geschmack ab.
Zucchinipflanze
Zucchetti mit Avocado-Walnuss-Sosse
Zucchetti mit Avocado-Walnuss-Sosse
Zutaten für 4 Portionen:
Ca. 6 Zucchini (je nach Größe)
2 Avocados
1 große Handvoll Walnüsse
3 Knoblauchzehen
150 g Joghurt
Saft einer Zitrone
Basilikum
Salz, Pfeffer
Zuerst die Zucchini mit einem Spiralschäler zu Zucchetti schälen. Dabei nur die äußere Schicht verwenden - auch die Schale kann gerne mitverwendet werden, denn hier verstecken sich die meisten Vitamine - und stoppen sobald die Kerne erreicht werden und das Fruchtfleisch zu weich wird. Das übrige Fruchtfleisch kann gut für Zucchinisuppe (Rezept folgt) weiter verarbeitet werden.

Einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen.

Währenddessen die Walnüsse fein zermahlen. Ich benutze dazu immer eine elektrische Kaffeemühle und mahle sie darin portionsweise, denn so werden sie deutlich feiner als im Mixer und die Soße umso cremiger. Dann zusammen mit der Avocado und dem zerhackten Knoblauch im Mixer weiter pürieren.

Basilikum, Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzugeben und mixen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Dann den Joghurt unterrühren und in einem kleinen Topf kurz erwärmen. Währenddessen die Zucchini im köchelnden Wasser 4 Minuten garen. Abgießen und auf Tellern verteilen. Die warme Avocado-Walnuss-Sauce darüber geben und mit ein paar Walnüssen und Basilikumblättchen garnieren.
Guten Appetit

1 Kommentar:

  1. Sehr lecker!
    Ich hätte nicht gedacht, dass Gemüse ein so geeigneter Nudelersatz sein könnte.

    AntwortenLöschen